Fakten & Chronologie

Das Wichtigste im Überblick:

  • Lage: 70 Kilometer westlich der Insel Sylt
  • Fläche: 70 Quadratkilometer
  • Wassertiefe: 21 bis 32 Meter
  • Turbinen: 80 Siemens Windenergieanlagen der 3,6 Megawatt-Klasse
  • Gründung: Monopiles (Gründungspfähle)
  • Rotordurchmesser: 120 Meter
  • Nabenhöhe: 88 Meter
  • Gesamthöhe: 148 Meter
  • Gesamtleistung: 288 Megawatt
  • Produktion: 1,3 Milliarden KWh pro Jahr (damit können bis zu 400.000 Haushalte bei einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 KWh pro Jahr versorgt werden)
  • Geplanter Baubeginn: Dezember 2012
  • Geplante Inbetriebnahme: Anfang 2015
  • Investitionssumme: Mehr als 1 Milliarde Euro
  • Joint Venture: Vattenfall und Stadtwerke München

Chronologie des Windparks DanTysk

1999

Start der Vorbereitungen für das Genehmigungsverfahren durch die Geo GmbH

2003 – 2005

Intensive Prüfungen der möglichen Umweltauswirkungen im vorgesehenen Errichtungsgebiet

23. August 2005

Genehmigung des zuständigen Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie für den Bau von 80 Windenergieanlagen und zwei Umspann- bzw. Konverterstationen

April 2007

Vattenfall erwirbt das Projekt der Geo GmbH

Sommer 2009

Baugrundhaupterkundung an allen Standorten

Oktober 2010

Abschluss des Turbinenliefervertrages
Siemens liefert die 80 3,6 MW-Anlagen- Siemens liefert die 80 3,6 MW-Anlagen

November 2010

Gründung des Joint Ventures DanTysk Offshore Wind GmbH mit den Stadtwerken München

Januar 2011

Zusage für den unbedingten Netzanschluss durch den Übertragungsnetzbetreiber TenneT

Juli 2011

Abschluss aller Verträge mit den fünf Hauptlieferanten:

  • Siemens liefert die 80 3,6 MW-Anlagen.
  • Der Bau des Offshore-Umspannwerks erfolgt durch das niederländische Konsortium Strukton/Hollandia.
  • Die dänische Reederei Swire Blue Ocean stellt das Installationsschiff zur Errichtung der Anlagen zur Verfügung.
  • Für Design, Fertigung und Installation der 80 Fundamente wurde das dänisch-deutsche Joint Venture Aarsleff Bilfinger Berger verpflichtet.
  • Das niederländische Wasserbau-Unternehmen Visser & Smit Marine Contracting sorgt für die Verkabelung des Windparks.

Januar 2012

Beginn der ersten Konstruktionsarbeiten der Anlagenelemente

3. Mai 2012

Start erster Stahlarbeiten an den Gründungspfählen

6. Juni 2012

Unterstützungsschiffe unter Vertrag, die Crew-Transfer vessel und die Guard vessel

14. August 2012

Produktion der Innerparkverkabelung in Norwegen beginnt

23. Oktober 2012

Vattenfall und SWM beauftragen Wohnplattform für Offshore-Windpark DanTysk

23.November 2012

Die ersten Offshore-Arbeiten beginnen mit der Aufschüttung des Kolkschutzes

8. Februar 2013

Bau beginnt 70 Kilometer westlich von Sylt

13. März 2013

Erster Monopile ist installiert

03. April 2013

Taufe des weltweitgrößten Installationsschiffes Pacific Osprey

30. Juli 2013

Offshore-Umspannplattform geht jetzt auf See

02. August 2013

Offshore-Umspannplattform steht

13. Dezember 2013

Alle Fundamente sind errichtet

10. April 2014

Erste Windenergieanlage errichtet

1. Juli 2014

Halbzeit: 40 Windenergieanlagen errichtet

11. August 2014

Offshore-Windpark Sandbank: Vattenfall und Stadtwerk München setzten bewährte Partnerschaft fort

28. August 2014

Alle 80 Windturbinen installiert

4. Dezember 2014

DanTysk speist ersten Strom ein

30. April 2015

Offizielle Inbetriebnahme mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel und dem schwedischen Minister für Wirtschaft und Innovation Mikael Damberg


Weitere aktuelle Schritte im Bauverlauf finden Sie im Logbuch DanTysk