Lage

Günstige Lage

DanTysk ist 70 Km von der Insel Sylt entfernt. Somit sind die Turbinen weder vom Festland noch von dieser vorgelagerten Insel, selbst bei bester Sicht, nicht erkennbar. Ebenso wurde bei der Standortwahl darauf geachtet, dass Schifffahrtswege freigehalten und Schutzzonen für Seevögel und andere Meeresbewohner berücksichtigt wurden. Auch der nahe liegende dänische Hafen Esbjerg hat sich als Servicestützpunkt für die Offshore-Windenergie bereits bewährt. Die Wassertiefen betragen im Gebiet von DanTysk 21 bis 32 Meter.

Der richtige Untergrund

Voruntersuchungen des Baugrunds ergaben, dass vorwiegend mitteldicht bis dicht gelagerte Sande im Projektgebiet vorkommen. Um die Standsicherheit der Windenergieanlagen, nachzuweisen, wurden die geologischen Gegebenheiten jedes einzelnen Turbinenstandortes untersucht. Diese Ergebnisse haben Einfluss auf die optimale Konstruktion der Gründungspfähle jeder einzelnen Turbine, die in 21 bis 32 Meter tiefen Wasser installiert werden. Für den Windpark DanTysk bedeutete dies, die besten 80 Turbinenstandorte festzulegen – eine ebenso aufwändige wie wichtige Angelegenheit.

Wind und Welle

Optimale Windverhältnisse – und gute Kenntnisse darüber – bilden die Basis für eine solide Planung und einen effizienten Betrieb des Windparks. Die vorherrschenden Winde aus  südwestlicher Richtung liegen hier bei durchschnittlich 10 Meter pro Sekunde, was in Kombination mit der länglichen Form des Windparks für eine optimale Effizienz sorgt. Die Ergebnisse einer gründlichen Analyse der Wellenhöhe und -richtung sind maßgeblich für die Konstruktion der Gründungspfähle und Turbinentürme. Gemeinsam mit der Strömungsrichtung und -geschwindigkeit, der Bodenbeschaffenheit sowie den Anforderungen der Behörde bilden diese Faktoren die Rahmenbedingungen für das sogenannte Parklayout.

Parklayout

Das Parklayout beschreibt den Standort jeder einzelnen der 80 Turbinen und des Umspannwerks. Entscheidend für die Gestaltung des Parklayout ist die optimale Windausbeute jeder einzelnen Windenergieanlage. Abschattungseffekte auf nachgelagerte Turbinen werden durch eine geschickte Anordnung so gering wie möglich gehalten. Der Turbinenabstand beträgt bei DanTysk rund 800 bis 1000 Meter. Übrigens: Deutschlands nördlichste Turbine wird bei DanTysk ihren Platz finden.

DanTysk Küstenkarte

Bild: DanTysk Küstenkarte